Metropolregion Nordwest

Geförderte Projekte - Förderfonds der Länder Bremen und Niedersachsen

ProjekttitelNetzwerk Versorgungsforschung Metropolregion Bremen-Oldenburg
Kurzbeschreibung
Zum Zeitpunkt des Projektbeginns wurde die Versorgungsforschung als ein zentraler Forschungsschwerpunkt der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften der European Medical School Oldenburg-Groningen (EMS) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg aufgebaut. Versorgungsforschung ist die Wissenschaft, die sich mit der sogenannten letzten Meile im Gesundheitswesen, also der Versorgungsrealität abseits von klinischen Studien beschäftigt. Das „Netzwerk Versorgungsforschung Metropolregion Nordwest“ hatte das Ziel, in der Region die verschiedenen Akteure der Gesundheitswirtschaft zusammenzubringen und für die Versorgungsforschung zu gewinnen.  Projekte der Versorgungsforschung eröffnen vielfältige Chancen für die Profilierung in der Gesundheitswirtschaft, indem die Erkenntnisse aus der Forschung genutzt werden, um mit Partnern aus der Wirtschaft die Versorgung mit Gesundheitsleistungen in Modellprojekten zu verbessern.
Mit dem Projekt „Netzwerk Versorgungsforschung Metropolregion Bremen-Oldenburg“ sollte ein Netzwerk von Kompetenzträgern in der Metropolregion Nordwest aufgebaut und im Rahmen von Workshops gemeinsame Forschungsprojekte definiert werden. Mit den Partnern aus den beteiligten Einrichtungen wurden in Workshops Grundlagen des regelmäßigen Informationsaustausches und Verfahren für die Initiierung gemeinsamer Forschungsprojekte erarbeitet. Auf dieser Basis wurde in Abstimmung mit dem in Gründung befindlichen Departement für Versorgungsforschung einerseits ein Konzept für regelmäßige Kurzkonferenzen erarbeitet und umgesetzt, um auch nach Projektende einen kontinuierlichen Wissensaustausch zu ermöglichen. Andererseits wurde ein Rahmen für die Zusammenarbeit in der Forschung definiert werden; Versorgungsforschung ist hier insbesondere auch auf die Bereitstellung von Routinedaten für Forschungszwecke angewiesen. Mit dem Projekt sollten die Grundlagen gelegt werden, um die Metropolregion als Gesundheitsregion mit Vorbildcharakter für die gesamte Bundesrepublik zu etablieren. Neue Entwicklungen in der Gesundheitsversorgung sollen so sehr früh von der Gesundheitswirtschaft in der Region antizipiert werden und Wettbewerbsvorteile entstehen oder neue Geschäftsmodelle für den erweiterten Gesundheitsmarkt auch außerhalb des staatlich finanzierten Gesundheitssystems entwickelt werden.
 
Bewilligungszeitraum08.07.2013 - 31.12.2015
AntragstellerStadt Oldenburg
Projektträgersiehe Antragsteller
ProjektpartnerBTC Business Technology Consulting AG, CEWE COLOR AG, Freunde und Förderer der Universitätsmedizin Nordwest, Gesundheitsiwirtschaft Nordwest, Johanniter-Unfall-Hilfe, MICOS Computer Systeme, OFFIS e.V., Universität Oldenburg
« zurück