Metropolregion Nordwest

Geförderte Projekte - Förderfonds der Länder Bremen und Niedersachsen

ProjekttitelAufbau eines Informations- und Planungsportals zur Nutzbarmachung industrieller Abwärme für die Metropolreion Bremen-Oldenburg im Nordwesten (PInA)
Kurzbeschreibung
Prozesswärme, wie sie etwa zum Trocknen, Schmelzen oder Schmieden in der Produktion benötigt wird, macht rund 57 Prozent des Energieverbrauches im gewerblichen und industriellen Bereich aus. Und häufig geht ein Großteil der teuer erzeugten Energie als Abwärme über die Lüftung verloren. In vielen Branchen ist das Potenzial an Abwärme aber so groß, dass sich eine Weiternutzung nicht nur aus ökologischer, sondern auch ökonomischer Sicht lohnt.
Das Informationsportal Industrielle Abwärme (PInA) will vorhandene Abwärmepotenziale sichtbar machen. Dazu wird für den Landkreis Osnabrück eine Kartierung der Wärmeangebote und der Wärmenachfrage der regionalen Unternehmen erstellt und in einem Online-Planungsportal dargestellt. Das Portal gibt so Auskunft über das nutzbare Abwärme-Potenzial der ganzen Wirtschaftsregion.
Mit dem Portal verfügen Kommunen über ein wertvolles Planungsinstrument: Sie können bei der Erweiterung von Industrie- und Gewerbebetrieben „Wärmegeber“ und „Wärmenehmer“ zusammenführen, so dass beide Parteien profitieren. Auch Unternehmen erhalten einen Überblick darüber, wo in ihrer Nachbarschaft Wärme benötigt wird oder wo Nah- und Fernwärmenetze verlaufen, in die Prozesswärme einspeist werden kann. Nutzer der Wärme können aber bspw. auch Wohngebiete, Schwimmbäder oder Gewächshäuser sein.
Die Abwärme von Unternehmen wird für diese vom Abfallprodukt zum Wirtschaftsgut und diese erfahren, wie viel Abwärme „produziert“ wird und welchen ökonomischen Verlust das bedeutet. Mit dem Planungsportal können Möglichkeiten der Weiternutzung bzw. Abgabe von Abwärme unternehmensspezifisch identifiziert werden.
Das Projekt leistet einen aktiven Beitrag zu Energieeffizienz und zu einer wirtschaftsorientierten Umsetzung der Energiewende.
Bewilligungszeitraum31.07.2014 - 31.12.2016
AntragstellerLandkreis Osnabrück
ProjektträgerLandkreis Osnabrück
« zurück