Metropolregion Nordwest

Digitalisierung und Gesundheit im Betrieb

Mi, 19.02.2020

Regionalkonferenz Gesundheitswirtschaft Nordwest 19.02.20 © Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V.© Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V.Unternehmen und ihre Führungskräfte sollen mithilfe der Digitalisierung neue Wege finden, um Arbeitsprozesse umzustellen und sich für das Geschäft der Zukunft zu wappnen. Gleichzeitig gilt es, sich um die Reaktionen der Beschäftigten auf diese Umstellung zu kümmern.

Die Digitalisierung ist dabei Fluch und Segen zugleich. Einerseits bereitet die Digitalisierung der Arbeitsprozesse vielen Beschäftigten Sorge, weil sie sich überfordert oder gestresst fühlen durch die Veränderungen. Andere sind demotiviert, weil bisherige Kompetenzen zunehmend weniger gelten, die neuen Technologien ihnen Umgewöhnung abverlangen oder neuen Kompetenzerwerb voraussetzen. Zugleich öffnet die Digitalisierung neue Türen sowohl für die betriebliche Bildung als auch für die betriebliche Gesundheitsvorsorge.

Was also tun?

Kompetente Führungskräfte erkennen an, dass die Digitalisierung der Arbeitsprozesse nicht ein notwendiges Übel, sondern von entscheidendem Vorteil ist. Sie fördern einen vertrauensvollen und fürsorglichen Umgang mit den Beschäftigten, um deren Ängste und Sorgen mindern zu können und ihre Gesundheit nicht zu gefährden. Kompetente Führungskräfte erkennen in diesem Zusammenhang, dass eine breit angelegte, die Digitalisierung begleitende Bildungsstrategie kein notwendiges Übel oder ein Goodwill-Zuckerbrot ist, sondern eine zentrale Überlebensstrategie im Wettbewerb.

Seien Sie dabei..

…denn bei der Regionalkonferenz wollen wir mit Ihnen über die zentralen Fragen im Zusammenspiel von Digitalisierung, Bildung und Gesundheit diskutieren:
•Was hat Gesundheit mit betrieblicher Bildung zu tun?
•Welche wirtschaftlichen Vorteile bietet Fort- & Weiterbildung?
•Welche digitalen Möglichkeiten zu Fort- & Weiterbildung gibt es schon?
•Was können Führungskräfte tun, um die unternehmensinternen Digitalisierungsstrategien gesundheitsverträglich umzusetzen und so Erkrankungsrisiken von vornherein zu vermeiden?
•Wie kann Fort- & Weiterbildung zur Mitarbeitergesundheit beitragen?

Sie möchten teilnehmen?

Online-Anmeldung bis zum 12. Februar 2020 unter: www.regionalkonferenz.gwnw.de. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Ihr Ansprechpartner für die Veranstaltung:

Tobias Ubert
Gesundheitswirtschaft Nordwest e.V.
Hinter dem Schütting 8, 28195 Bremen
t.ubert@gwnw.de
 +49 421 3362 7315

« zurück